EFG Domlinden 29 · Bibelausstellung
Aktuelle Seite: Termine » besondere Veranstaltungen » Bibelausstellung
 

Die einzigartige Erlebnisausstellung zum berühmtesten Buch der Welt

Donnerstag 15.03. - Freitag 23.03.2018 jeweils 10:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung
Eintritt und Führungen sind kostenlos!

Zu den über 500 Exponaten gehören unter anderem alte und kunstvoll gestaltete Bibeln, ein Faksimiledruck der Gutenbergbibel, die Lutherbibel von 1534, eine Thorarolle aus Pergament, eine mikroskopisch kleine Bibel, eine wasserfeste Schmugglerbibel, eine Nachbildung der Qumranrollen und eine Kopie des Codex Sinaiticus.

Bilder werden geladen: 0%

Computerprogramme, Videos und Spiele zur Bibel sowie der Nachbau einer Gutenberg-Druckerpresse nahezu in Originalgröße machen die Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene interessant und laden zum Aktiv werden ein: Zum Beispiel Drucken einer Bibelseite auf der Gutenberg-Druckerpresse, Erstellen einer Pergamentrolle, Schreiben von Keilschrift und Hieroglyphen, Quiz, Spiele, usw. So wird die Bibelausstellung zu einer echten Erlebnisausstellung.

Führungen

Die Ausstellung ist sowohl für einzelne Gäste als auch für Gruppen gut geeignet. Wir bieten an, Sie mit einer interessanten Führung durch die Ausstellung zu begleiten. Bei Gruppen, insbesondere bei Schulklassen, bitten wir um Voranmeldung. Bitte melden Sie uns Tag, gewünschte Uhrzeit, die Klassenstufe sowie die Anzahl der Personen. Auf Anfrage erweitern wir gern auch unsere Öffnungszeiten.

Kontakt und Voranmeldung:
Telefon: 0152 59920376
E-Mail: Kontaktadresse
Kontaktformular: Kontaktformular
Veranstaltungen:
Mittwoch, 14.03. 18:00 Uhr Feierliche Eröffnung
Sonntag, 18.03. 10:00 Uhr Gottesdienst
Führungen ab 13:00 Uhr
Dienstag, 20.03. 19:00 Uhr „Für Bibelschmuggel im Gefängnis“
Lebensbericht von Eduard Ewert

Ein Vortrag über den bleibenden Wert der Bibel. Eduard Ewert (Baujahr 1949) war in einer christlichen Gemeinde in Kasachstan aktiv und beteiligte sich an der Arbeit eines christlichen Geheimverlags. Als er für diese Tätigkeit gefasst wurde, brachte ihm das fünf Jahre Gefängnis und Straflager ein. 1994 erklärte die kasachische Staatsanwaltschaft seine Verhaftungen für unrechtmäßig. Eduard Ewert berichtet über erschütternde Erlebnisse, aber auch über den inneren Sieg, durch den er seinen Peinigern vergeben kann. Er bezeugt, daß gerade die Bibel in all den schweren Situationen immer wieder die Quelle der Kraft und des Trostes war und ist – verfolgt und doch unüberwindbar.
Freitag, 23.03. 18:00 Uhr Feierlicher Abschluss
Prämierung der ältesten Bibel in Privatbesitz
Downloads
Flyer zur Bibelausstellung